Verkehrtes Coming Out-Video

wiwoe_leergusp_leercaex_vollraro_vollerwach_leer herz_vollhhh_leerhhh_leer

Die Teilnehmer_innen schauen ein kurzes Video (englisch mit deutschen Untertiteln) in dem sich ein Sohn bei seiner Familie als “heterosexuell” outet. Die Familie reagiert ähnlich “geschockt” wie dies oftmals bei homosexuellen Coming Outs der Fall ist. Mit dem Video als Einstieg lässt sich sehr gut zu folgenden Themen weiterarbeiten: HeteronormativitätComing Out.

Ziel Die Teilnehmer_innen haben eine Coming Out Situation beobachtet und sich mit dem Aspekt der Heteronormativität beschäftigt. download_methode
Moderator_in 1
Personenanzahl unbegrenzt (alle sollten das Video gut sehen und hören können)
Dauer ca. 15 Minunten
Material Je nach Gruppengröße: Bildschirm bis Leinwand und Musikboxen
Vorbereitung Video einmal anschauen
Voraussetzungen keine

 

Vielfaltsbingo

wiwoe_leergusp_leercaex_vollraro_vollerwach_voll hhh_leerherz_vollhand_voll

Die Teilnehmer_innen versuchen möglichst rasch für die vorgegebenen Aussagen auf einem Bingozetteln andere Teilnehmer_innen zu finden auf die diese Aussagen zutreffen und sich ihre Unterschrift zu sichern.

Ziel Die Teilnehmer_innen erleben einen einfachen Einstieg in das Thema Vielfalt und lernen sich kennen. download_methode
Moderator_in 1 (kann selber mitmachen)
Personenanzahl bis 20
Dauer 10 Minuten
Material Ausgedruckte Bingozettel und Stifte
Vorbereitung keine
Voraussetzungen keine

Jede_r Teilnehmer_in erhält einen Bingozettel und einen Stift. Auf dem Bingozettel stehen in jedem Feld verschiedene Aussagen. Es gilt nun andere Teilnehmer_innen zu finden, auf die eine der Aussagen zutrifft. Ist dies der Fall erhält man die Unterschrift in dem Feld und sucht für eine weitere Aussage eine zutreffende Person. Man darf höchsten drei Felder von derselben Person unterschreiben lassen. Sollte sich für eine Aussage keine Person finden lassen, kann der Spielleiter dieses Feld unterschreiben. Wer als erstes alle Feld mit Unterschriften gefüllt hat schreit laut Bingo.

Was bin ich?

wiwoe_leergusp_leercaex_vollraro_vollerwach_voll herz_vollhhh_leerhhh_leer

In dieser Übung sollen die Teilnehmer_innen erkennen, wie sich das Verhalten der Mitmenschen ändern kann, weil man plötzlich in einer Vorurteils-Schublade steckt. Dazu erhält jede_r ein Etikett am Rücken mit einer bestimmten Eigenschaft und muss aufgrund der Reaktionen der Mitmenschen herausfinden, welche Eigenschaft das sein könnte.

Ziel Die Teilnehmer_innen haben sich mit Vorurteilen gegenüber bestimmten (körperlichen) Eigenschaften auseinandergesetzt und wurden mit diesen im Umgang mit ihren Mitmenschen selbst konfrontiert. download_methode
Moderator_in 1
Personenanzahl 10+
Dauer über mehrere Stunden
Material Klebeetiketten, Stifte
Vorbereitung keine
Voraussetzungen diese Methode sollte nebenbei im Zuge einer längeren Aktion (Wandertag, Lagertag etc.) stattfinden

 

Wer bleibt zurück?

wiwoe_leergusp_leercaex_leerraro_vollerwach_voll herz_vollhhh_leerhand_voll

Die Teilnehmer_innen erhalten Rollenbeschreibungen und stellen sich Schulter an Schulter an einer (gedachten) Linie auf. Danach werden Aussagen vorgelesen. Stimmen sie entsprechend ihrer Rolle zu, bewegen sie sich einen Schritt vorwärts, sonst bleiben sie stehen. Manche Rollen bleiben dabei weiter zurück als andere.

Ziel Die Teilnehmer_innen werden für ungleiche Chancenverteilung für verschiedene Personen sensibilisiert. Ihnen werden die Folgen der Zugehörigkeit zu bestimmten Gruppen näher gebracht. download_methode
Moderator_in 1
Personenanzahl bis zu 12
Dauer 30 Minuten
Material ausgedruckte und zurechtgeschnittene Rollenbeschreibungen
Vorbereitung keine
Voraussetzungen keine

 

WiWö Heimstunde

wiwoe_vollgusp_leercaex_leerraro_leererwach_leer herz_vollhirn_vollhand_voll

Die WiWö haben unterschiedliche Familienkonstellationen kennengelernt und erfahren, was Familie ausmacht.

download_methode